Wärmepumpe

Funktionsweise der Wärmepumpe

Wärmepumpen beziehen rund dreiviertel der Energie zum Heizen aus der Umwelt und wirken so klimaschonend. Als Wärmequellen verwendet werden können Luft, Erdreich und Grundwasser. Der Antrieb erfolgt mit Strom.
Wie ein Kühlschrank – nur umgekehrt.
Dieser „Prozess“ besteht aus vier Schritten:

  • Verdampfen
    Der Verdampfer entzieht der Umgebung Wärme. Dabei wechselt das im System enthaltene Kältemittel in den gasförmigen Zustand.
  • Verdichten
    Der entstehende Dampf wird mittels eines Kompressors verdichtet und auf ein höheres Temperaturniveau gebracht.
  • Verflüssigen
    Im dritten Schritt gibt das dampfförmige Kältemittel seine Wärme im Verflüssiger an das Heizungssystem ab und wird somit flüssig.
  • Entspannen
    Zum Schluss baut ein Entspannungsventil den Überdruck ab, so dass das Kältemittel wieder Umweltwärme aufnehmen und der Prozess von vorne beginnen kann.
  • Vaillant aroTHERM